Sie erreichen uns unter: (0211) 8 66 42 298

In der Wärme zu Hause sein.

Holzpellet Plus Hier finden Sie mehr Informationen zu Holzpellets.

DEPV bietet Heizkostenberechnung online

Erleichterung für Vermieter mit pelletsbeheizten Objekten

Die Heizkostenabrechnung für Miet- und Eigentumswohnungen muss gemäß Heizkostenverordnung nach dem tatsächlichen Brennstoffverbrauch erfolgen. Die Nutzung der Verbrauchsanzeige am Pelletkessel für Abrechnungszwecke ist nicht zulässig. Der Pelletverbrauch ergibt sich aus dem Anfangsbestand an Pellets zuzüglich der Lieferungen innerhalb der Abrechnungsperiode und abzüglich des Endbestands im Lager, der jeweils zum Ende des Abrechnungszeitraums ermittelt werden muss. Menge und Wert des Endbestands sind dabei als Anfangsbestand des Folgejahres zu übernehmen. Für die rechtssichere Abrechnung der Heizkosten besteht die Pflicht, den Anfangs- und Endbestand an Pellets und alle in den Abrechnungszeitraum fallenden Lieferungen mit Datum, Menge, Einzel- und Gesamtpreis für Mieter nachvollziehbar aufzulisten. 

Der DEPV bietet auf seiner Internetseite ein Excel-basiertes-Berechnungstool zum kostenfreien Download an sowie ein Infoblatt, das die Nutzung dieses Berechnungstool erklärt und Vermietern die Arbeit erleichtert.

Hier geht es zum Berechnungstool und zum Informationsblatt!

Quelle: DEPV e.V.

Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldungen finden Sie hier.

Seite drucken

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Einverstanden!