Gefördert durch:
Wärmenetze auf Holzbasis: Können ganze Quartiere und Siedlungen energieeffizient versorgen.
Wärmenetze auf Holzbasis: Können ganze Quartiere und Siedlungen energieeffizient versorgen.

Wärmenetze auf Holzbasis

Großfeuerungen auf Holzbasis, die an ein Wärmenetz gekoppelt sind, sind im Grunde nichts anderes als eine auf Siedlungen oder Stadtteile ausgedehnte Zentralheizung. Das heißt: Betriebe, Hausbesitzer und Wohnungseigentümer benötigen keinen eigenen Heizkessel, sondern werden über ein eigens angelegtes Leitungsnetz mit Wärme versorgt. Kaskadierbare Blockheizkraftwerke (BHKW) oder Holzheizwerke, die mit Holzpellets oder mit Hackschnitzeln betrieben werden, können so ganze Quartiere und Siedlungen energieeffizient, klimafreundlich und kostensparend mit Wärme versorgen.

Mehr über Wärmenetze

Die Technik

Pellet- und Hackschnitzelfeuerungen ab 100 kW eignen sich sehr gut für die Wärmeversorgung von Wohnkomplexen, Quartieren, kommunalen Liegenschaften oder Unternehmen, die über ein Wärmenetz mit der Heizanlage verbunden sind. Dabei erweisen sie sich meist als effizienter, ökologischer und kostengünstiger als die Summe der ersetzten Zentralheizungen. Durch Kaskadierung, also die Kombination von zwei oder mehr Heizkesseln kleinerer Heizleistung, kann auch in der Übergangszeit effizient geheizt oder im Sommer ausschließlich Warmwasser aufbereitet werden. Bei Anschluss von Produktionsbetrieben besteht zudem die Möglichkeit, ein Wärmenetz mit wärmegeführter Stromproduktion oder Prozesswärme zu kombinieren.

Mehr über Prozesswärme

Die Förderung

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt zinsgünstige Darlehen und Tilgungszuschüsse. Zum Beispiel: Eine Holzfeuerung bis 2 MW Nennleistung oder KWK-Anlage oder Wärmenetz werden bis maximal 100.000 € je Anlage nach dem Programm KfW 271 mit folgenden Zuschüssen gefördert:

  • Basisförderung Kessel: 20 €/kW, maximal 50.000 € Pufferspeicher (mind. 30 l/kW): + 10 €/kW je Anlage
  • Staubabscheider: + 20 €/kW
  • Pufferspeicher (mind. 30 l/kW): + 10 €/kW
  • Biomasse-KWK-Anlagen: 40 €/kW thermische Nennleistung
  • Wärmenetz: 60 €/lfm Netz
  • Übergabestation je Bestandsgebäude: 1.800 €
  • Zusatzförderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU): + 10 Prozent des Förderbetrages

progres.nrw fördert Wärme- und Kältenetze sowie deren Speicher bis maximal 25 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben; Förderobergrenze 50.000 €. Je Übergabestation ist ein Zuschuss ab 1.000 € möglich. Fördermittel des Bundes (zum Beispiel KfW) können in der Regel mit Landesmitteln kumuliert werden. Zusätzlich zur Förderung von Wärmeerzeugern und KWK-Anlagen können Wärme- und Kältenetze, Wärme- und Kältespeicher sowie Übergabestationen und Prozesswärme jeweils über separate Förderprogramme gefördert werden.

Da die KfW eine Reihe von Förderprodukten anbietet, ist eine persönliche Beratung im Vorfeld wichtig. Über das Infocenter der KfW finden Sie den richtigen Ansprechpartner.

Mehr über Förderung und Zuschüsse
Zum Förder.Navi der EnergieAgentur.NRW

Initialberatung der EnergieAgentur.NRW

Wer sinnvoll in eine neue KWK-Anlage investieren möchte, sollte sich gut beraten lassen. Um die Frage zu klären, ob das Heizen mit Holz für Ihre Immobilie geeignet ist, können Sie das Team der Aktion Holz+Pellets oder Kampagne KWK.NRW kontaktieren. Unser Experte, Georg Krämer, beantwortet gerne Ihre Fragen zu Förderung, Anlagentechnik und Brennstoffen.

Kontakt:
Georg Krämer
Tel.: 0211/86642-298
E-Mail: kraemer@energieagentur.nrw

Video

Holzpellets

Pellet-Großanlagen für Kommunen, Siedlungen oder Industriebetrieben

Broschüren

Broschüren

Downloads

Tools

Projekte in NRW

Projekte in NRW

Gute Beispiele rund um das moderne Heizen mit Holz in Privatgebäuden und zahlreiche, interessante Projekte von Kommunen, Kirchen oder Unternehmen finden Sie auf unserer interaktiven NRW-Karte.

Mehr erfahren
Firmen in NRW

Firmen in NRW

Finden Sie einen kompetenten Ofen- oder Kesselhersteller, Planer, Installateur oder Heizungsbauer sowie Brennstofflieferanten bei Ihnen vor Ort, der sich mit Holzwärme auskennt und Sie gerne berät.

Mehr erfahren

Kostenloses Aktionspaket

Erhalten Sie Infobroschüren der EnergieAgentur.NRW rund um das Thema Heizen mit Holz und insbesondere Holzpellets frei Haus.

Jetzt bestellen

Der dazugehörige Brennstoff

Holzpellets

Holzpellets

Holzpellets gehören zu den modernsten und effizientesten der Holzbrennstoffe. Sie werden aus naturbelassenem Restholz wie Sägemehl und Hobelspänen unter hohem Druck und ohne Zusatz von chemischen Bindemitteln hergestellt.

Mehr erfahren
Holzhackschnitzel

Holzhackschnitzel

Die per Norm definierten Holzhackschnitzel werden aus Wald- und Plantagenholz, anderem naturbelassenen Holz, Industrierestholz oder chemisch unbehandeltem Gebrauchtholz bestimmter Qualität hergestellt.

Mehr erfahren
Im Auftrag von: