Sie erreichen uns unter: (0211) 8 66 42 298

In der Wärme zu Hause sein.

Holzpellet Plus Hier finden Sie mehr Informationen zu Holzpellets.

Mietmehrfamilienhaus "Am Frauenstein" aus Essen

Mietmehrfamilienhaus

Das Mietmehrfamilienhaus "Am Frauenstein" gehört vermutlich zu den ersten Mietmehrfamilienhäusern in Essen, in dem eine Holzpelletheizung zum Einsatz kommt.

Aufgrund der schönen aber recht abgeschiedenen Lage gibt es am Frauenstein weder Gas- noch Fernwärmeleitungen. Ursprünglich wurden die Wohnungen daher mit Kohle beheizt. Die Wohnungsbaugesellschaft  THS machte hier aus der anfänglichen Not eine Tugend: Aufgrund von Umweltaspekten und Wirtschaftlichkeitsanalysen heizt heute eine moderne Holzpelletanlage das frisch sanierte Gebäude in Essen-Kupferdreh.

Die THS hat sich den aktiven Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben. Auch an anderen Standorten werden im Mietwohnungsbestand vorhandene Heizungsanlagen durch moderne und umweltfreundliche Holzpelletkessel ersetzt. Durch vielfältige energetische Sanierungsmassnahmen und den Kesseltausch wurden in den Jahren zwischen 1990 und 2005 die CO2-Emissionen im Bestand von rund 77.000 Wohnungen um bereits 41% reduziert. Das entspricht jährlich rund 100.000t CO2 und damit der Leistung eines mittleren Stromkraftwerkes. Hinzu kommt, dass die Mieter erhebliche Heizenergiekosten sparen.

Der Umweltbeauftragte der Wohnungsbaugesellschaft Marcus Collmer erklärt den interessierten Mietern gern wie die Holzpelletanlage funktioniert. Die Pellets werden, aus einem trockenen Lagerraum, über eine Förderschnecke automatisch dem Kessel zugeführt. Brennstoffmenge und Verbrennungsvorgang werden computergesteuert exakt aufeinander abgestimmt und kontrolliert. Das ermöglicht einen optimalen Abbrand mit niedrigen Emissionen und hohem Wirkungsgrad. Die neue Holzpelletanlage ist komfortabel und pflegeleicht im Betrieb. Die Mieter profitieren dabei von einem angenehmen Raumklima und günstigen Heizkosten für den Brennstoff Holzpellets. Aktuell sind Holzpellets im Vergleich zu Öl und Gas rund 40 Prozent günstiger.

Verbandspartner

  • Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen

  • Verbraucherzentrale NRW e.V.

    Die Verbraucherzentrale NRW berät flächendeckend seit über 20 Jahren in Nordrhein-Westfalen rund um das Thema Energie: unabhängig, kompetent und kostengünstig.

  • Holzcluster Bergisches Land

  • Bergisches Energiekompetenzzentrum (BEKZ)

  • Waldinformationszentrum Hammerhof

  • Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

    Unter Leitung von Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart

  • Fachverband SHK NRW

    Der Arbeitgeberverband repräsentiert die Berufsgruppen Installateur und Heizungsbauer, Klempner, Ofen- u. Luftheizungsbauer, Behälter- und Apparatebauer.

  • Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien e.V. (I.D.E.E. e.V)

    Das Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien ist zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zum Einsatz von Pelletheizsystemen.

  • Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks NRW

    Der überregionale Verband vertritt zurzeit 1509 Bezirksschornsteinfegermeister in NRW.

  • Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV)

    Der Deutsche Energie-Pellet-Verband e.V. vertritt seit 2001 die Interessen der deutschen Pelletbranche.

  • Deutsches Pelletinstitut GmbH

    Das Deutsche Pelletinstitut bündelt die Bereiche Kommunikation, Information, PR und Marketing rund um das Thema Heizen mit Holzpellets.

Seite drucken

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Einverstanden!