Sie erreichen uns unter: (0211) 8 66 42 298

In der Wärme zu Hause sein.

Holzpellet Plus Hier finden Sie mehr Informationen zu Holzpellets.

Familie Detges aus Nettetal

Familie Detges aus Nettetal

Familie Detges aus Nettetal

Als vor eineinhalb Jahren die alte Gasheizung ausgetauscht werden musste, empfahlen Bekannte den Detges den Einbau einer Holzpelletheizung.

Das 130 Jahre alte Doppelhaus von Jürgen Detges stellt ein wahres Energiewunder dar. Die alte Bausubstanz wurde durch vielfältige Isolierungsmaßnahmen wie den Einbau neuer Fenster aufwändig modernisiert, so dass die Energiewerte dieses Altbaus mit denen moderner Neubauten vergleichbar sind. Als vor eineinhalb Jahren die alte Gasheizung ausgetauscht werden musste, empfahlen Bekannte den Detges den Einbau einer Holzpelletheizung.

Die Familie aus Nettetal überlegte sich die Anschaffung einer neuen Heizungsanlage gründlich, da es sich um eine langfristige Investition handelt. Die Entscheidung fiel auf eine moderne Holzpelletanlage, da der Brennstoff Holzpellets im Vergleich zu Öl und Gas um 30 bis 40% günstiger ist. Dadurch rentieren sich die höheren Anschaffungskosten einer Pelletanlage über die Jahre. Bei der Anschaffung der thermischen Solaranlage auf dem Dach verhielt es sich vor 12 Jahren ähnlich. Die Anschaffungskosten haben sich längst bezahlt gemacht. Hinzu kommt, dass die Holzpelletanlage nicht nur langfristig kostengünstig, sondern auch umweltfreundlich und komfortabel im Betrieb ist.

Die neue Pelletheizung ist über einen Pufferspeicher mit der thermischen Solaranlage auf dem Dach gekoppelt. Von März bis Oktober versorgt allein die Solaranlage die Bewohner mit warmem Wasser. Erst wenn die Kraft der Sonne nicht ausreicht, schaltet sich der Pelletkessel ein. Im Komfort ist kein Unterschied zu anderen Heizungstypen bemerkbar. "Die Pelletheizung läuft genauso zuverlässig wie jede andere Heizung und es ist natürlich schön warm." sagt Herr Detges. Er ist zufrieden mit seiner Pelletheizung und empfiehlt diese Alternative des Heizens auch gern weiter.

Verbandspartner

  • Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen

  • Verbraucherzentrale NRW e.V.

    Die Verbraucherzentrale NRW berät flächendeckend seit über 20 Jahren in Nordrhein-Westfalen rund um das Thema Energie: unabhängig, kompetent und kostengünstig.

  • Holzcluster Bergisches Land

  • Bergisches Energiekompetenzzentrum (BEKZ)

  • Waldinformationszentrum Hammerhof

  • Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

    Unter Leitung von Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart

  • Fachverband SHK NRW

    Der Arbeitgeberverband repräsentiert die Berufsgruppen Installateur und Heizungsbauer, Klempner, Ofen- u. Luftheizungsbauer, Behälter- und Apparatebauer.

  • Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien e.V. (I.D.E.E. e.V)

    Das Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien ist zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zum Einsatz von Pelletheizsystemen.

  • Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks NRW

    Der überregionale Verband vertritt zurzeit 1509 Bezirksschornsteinfegermeister in NRW.

  • Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV)

    Der Deutsche Energie-Pellet-Verband e.V. vertritt seit 2001 die Interessen der deutschen Pelletbranche.

  • Deutsches Pelletinstitut GmbH

    Das Deutsche Pelletinstitut bündelt die Bereiche Kommunikation, Information, PR und Marketing rund um das Thema Heizen mit Holzpellets.

Seite drucken

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Einverstanden!