Gefördert durch:

Meldung vom 09.07.2020

Aktualisierte Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO)

Einmalige Kehrung künftig möglich

Einhergehend mit der Änderung der Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO) können ab sofort bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger auf Antrag des Anlagenbetreibers bei Pelletfeuerungsanlagen und bei wiederkehrend zu überwachenden Holzfeuerungsanlagen das Kehrintervall auf einmal jährlich herabsetzen, wenn eine erkennbar rückstandsarme Verbrennung festgestellt wurde. Diese Herabsetzung darf frühestens ein Jahr nach Inbetriebnahme erfolgen. Der Schornsteinfeger muss den Betreiber auf diese Antragsmöglichkeit hinweisen.

 

Broschüren

Im Auftrag von: