Gefördert durch:

Meldung vom 09.02.2021

Neuanlagen-Besitzer aufgepasst: So lagern Sie Holzpellets sicher

Wer mit Holzpellets heizen möchte, sollte sein Lager mit einem Fachmann planen.

Vom Keller bis zum Dachboden lassen sich Pellets bei einer richtigen Planung überall lagern. Wichtig ist dabei, dass das Lager von einem Fachmann geplant wird und der Deutsche Energieholz- und Pelletverband e. V. (DEPI) empfiehlt für den Privatkundenbereich die Verwendung von vorgefertigten Lagern. Neben der richtigen Größe sollte das Lager auch gut für Lieferanten und Installateure zugänglich und eine möglichst schonende Förderung der Pellets möglich sein. Vor allem aber sollten die Anforderungen an Statik, Brandschutz und Belüftung stimmen. Weiterführende Informationen zu den bautechnischen Anforderungen sowie die Sicherheitshinweise für Pelletlager finden Sie in der Broschüre „Lagerung von Holzpellets - ENplus-konforme Lagersysteme“ des DEPV e.V. sowie der Feuerungsverordnung. Den entsprechenden Lageraufkleber können Sie beim Deutschen Pelletinstitut (DEPI) anfordern.

Broschüren

Im Auftrag von: