Gefördert durch:

Meldung vom 16.07.2021

Pelletpreis zieht im Juli leicht an - Jetzt Lager für den Winter füllen

Der Preis für Holzpellets ist im Juli bundesweit leicht gestiegen. Eine Tonne (t) kostet durchschnittlich 225,24 Euro (Abnahme 6 t). Dies zeigt eine Erhebung des Deutschen Pelletinstituts (DEPI). Damit ist das Preisniveau um 1,8 Prozent höher als im Juni und fast unverändert zum Vorjahr. Ein Kilo Pellets kostet 22,52 Cent, die Kilowattstunde Wärme 4,50 Cent. Der Preisvorteil zu Heizöl und Erdgas beträgt gut 34 bzw. 30 Prozent.
Der Pelletpreis schwankt saisonal und so ist nun noch eine gute Gelegenheit das Lager für die kommende Heizperiode zu füllen. Um die Qualität des Brennstoffs sicherzustellen orientieren sich Käufer am besten am ENplus Zertifikat.

Broschüren

Im Auftrag von: